header

Schlangenbad (HE) - Im Rahmen der Gemeindevertreterversammlung am 13.7.16 entschieden die Gemeindevertreter, dass in Zukunft in der hessischen Kurstadt Schlangenbad auch Gnadenbrotpferde besteuert werden.

 

Die BFB (Bürger für Bürger) hatten bereits eine Woche zuvor im Haupt- und Finanzausschuss prüfen lassen wollen, ob die Steuer abgeschafft werden soll, weil die Einnahmen von 6000 Euro zu gering seien. Die Debatte wurde aber in die Gemeindevertreterversammlung verschoben. Hier reagierte die SPD mit einem Antrag auf Abschaffung der Pferdesteuer. In Schlangenbad waren bislang über 100 Pferde dank der Gnadenbrotpferderegelung von der Pferdesteuer befreit. Nimmt die Gemeinde 6000 Euro ein, ergibt sich, dass bei einer Pferdesteuer in Höhe von 300 Euro pro Jahr nur 20 Pferde tatsächlich besteuert werden. In der Abstimmung stimmten CDU, Bü90/Grüne und FDP für die Besteuerung der Gnadebrotpferde. Die SPD stimmte dagegen und unterlag.

Spende

Pferdesteuer Karte

Nächste Termine

Keine Termine
Mai 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

DU kannst uns helfen.
 


Mehr Informationen

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.