header


Im Rahmen der Zukunftskonferenz des IPZV (21. bis 22. April) hatten die Vereinsmitglieder die Gelegenheit, sich in gleich zwei mehrstündigen Workshops mit dem Schwerpunkt "Öffentlichkeitsarbeit"  fortzubilden. Der Workshop "Social Media - Chancen und Risiken", wurde auf Einladung des IPZV von Carola Schiller (Presse APP e.V.) geleitet. Charlotte Erdmann (Öffentlichkeitsarbeit IPZV) führte durch den Workshop "Pressearbeit für Vereine".

"Welche Voraussetzungen muss ein Administrationsteam erfüllen?". "Worum handelt es sich beim "Freitagabendeffekt?" und "Was hat es zu bedeuten, wenn ein Schreiben des Buckingham Palace ins Haus flattert"? Carola Schiller hatte neben vielen praktischen Tipps auch so manche Anekdote im Gepäck. Im Anschluss die Vorträge entschlossen sich die beiden Referentinnen spontan, die geplanten Diskussionsrunden für die Bereich Pressearbeit und Social Media zusammen zu fassen. Heraus kam eine quirlige und inspirierende Debatte mit vielen spannenden Impulsen, die schon bald zur Umsetzung kommen sollen.

 In einem weiteren Kurzvortrag berichtete Carola Schiller über eines der Hauptbetätigungsfelder des APP, die Erfassung und Analyse von Tierquälerei an Pferden und die Zusammenarbeit mit Forschungsstellen.

Links Carola Schiller (APP), rechts Charlotte Erdmann (IPZV)

Chemie stimmte, warum also nicht gemeinsam diskutieren?

 

Spende

Pferdesteuer Karte

Nächste Termine

19 Nov 2018 18:00 Uhr
Gewalt gegen Pferde
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18